Was bedeuten Tarotkarten?

tarot-2414239_1280

Gastartikel von https://www.pendelparadies.de

 

Gängige Tarotkarten-Sets bestehen meist aus 78 Arkana Karten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um kleine oder um große Karten-Sets handelt – der Standard sind 78 Karten, die der Benutzer benutzen kann.
Tarotkarten werden meistens dafür verwendet, das eigene Unterbewusstsein anzurufen und Antworten auf Fragen zu finden, die man für gewöhnlich im Alltag nicht findet. Dies können sehr persönliche Fragen sein, wie z.B: Wird mir der neue Job gefallen? Mache ich es richtig, wenn ich diesen Termin verstreichen lassen? Wird mir mein Freund es übelnehmen, wenn ich ihm einen Antrag mache?

Solche Fragen oder ähnliche beschäftigen eine Vielzahl an Menschen und Tarotkarten können helfen, tiefe Antworten daraufhin zu liefern; wenn derjenige zuvor seinen Geist möglichst frei von unnötigen und belastenden Gedanken gemacht hat. Denn Sinn ist es ja, sein Unterbewusstsein zu bemühen und dies gelingt nur, wenn man dafür Platz und Freiraum geschaffen hat. Ist man jedoch mit allzu vielen anderen Dingen beschäftigt, verhindern sie, dass man (a) Antworten findet und (b) diese auch versteht.

Wie stellen Sie die Fragen bei Tarotkarten-legen?

Stellen Sie die Fragen erstens bewusst und sprechen Sie sie laut aus. Dies bedingt sowohl, dass Sie sich in Ihrem Geiste darüber absolut im Klaren sind, was Sie wollen bzw. welche Fragen Ihnen am meisten auf der Seele brennen und dass Sie alleine sind. Sie könnten es zwar auch in Anwesenheit anderer machen; aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist, dann möchte man nicht unbedingt, dass andere hören, welche Fragen man so im Geist hat. Dies ist halt privat und man möchte diese Dinge zu Recht lieber mit sich ausmachen.

Wenn Sie Tarotkarten kaufen und diese Arkana Karten im Anschluss benutzen, können Ihnen diese die Antworten geben, nach denen Sie lange gesucht haben: Sie können eine Art Lebenshilfe sein, Ihnen bei wichtigen Entscheidungen helfen; Ihnen helfen, schwierige Situationen zu meisten und auch darin unterstützen, Ihre tiefen Gefühle wahrzunehmen; die Sie bisher geflissentlich überhört haben.

Wenn Sie sich also daran halten, dass Sie sich währenddessen Zeit nehmen, alleine sind und Ihren Geist von unnötigem Geschnatter befreien, kann sich dies auch günstig auf Ihre Zukunftsgestaltung auswirken. Denn wenn Sie die für Sie richtige Richtung kennen, dann fällt es Ihnen womöglich auch leichter, Ihr Leben bewusst zu gestalten, weil Sie erkannt haben, was Sie in Ihrem Inneren ernsthaft fühlen.

Tarot bedeutet: Zugang zu dem, was bisher verborgen war

Tarotkarten begleiten die Menschen schon seit mehreren Jahrhunderten und dienten bereits unseren Vorfahren als möglicher Wegweiser. Sie offenbaren oft das, was wir im Alltag ignorieren; dazu gehören nicht nur Gefühle, sondern auch Gedanken und Ängste. Deswegen benutzen auch einige Menschen Pendel; es ist für sie eine Möglichkeit bei sich hinter die Kulissen zu blicken und die Wahrheit zu entdecken.

Dabei gilt es zu wissen, dass man Tarotkarten nur für das eigene Leben benutzen kann! Fragen für oder anstelle anderer zu nutzen, bringt keinerlei Erfolg und sollte bedacht werden, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, mit Tarotkarten arbeiten zu wollen. Denn sie beziehen sich auf Ihre Wahrnehmung, Ihre Sichtweise der Welt. Wie könnten oder sollten diese Karten also es schaffen, die Wahrnehmung eines anderen Menschen wiederzugeben, wenn dieser sie gar nicht benutzt?