Unterschiede von Kochmesser, Gemüsemesser und Alleskönner

küchenmesser

In jeder Küche gehören verschiedene Messer, egal ob Singlehaushalt oder ein gemeinsamer. Ob Gemüse schibbeln, Fleisch schneiden oder einfach nur zum Essen. Für all die Arbeiten, die in der Küche beim Kochen anfallen, gibt es unterschiedliche Messertypen, wie z.B. die Messer von Wüsthof. Durch die verschiedenen Typen wird die Arbeit in der Küche spürbar erleichtert. Denn wenn ich mir vorstelle ein Roastbeef mit einem Gemüsemesser zu schneiden, graut es mir jetzt schon davor. Aber worin liegen eigentlich die Unterschiede der wichtigsten Messertypen und sind diese wirklich so wichtig?

Unterschiedlichen Messertypen:

  • Kochmesser: Dieses Messer gehört in jeder Küche. Es ist so zu sagen der praktische Allrounder. Mit seiner Klingenlänge von 15 bis 26 Zentimeter, ist es perfekt zum Zerteilen von Fleisch, Fisch und Gemüse.
  • Allzweckmesser: Das Messer ist etwas kleiner als das Kochmesser. Aber mit seiner schmalen Klingenform und einer Klingenlänge von 9 bis 15 Zentimeter, ist es recht handlich und wird meist zum Schneiden von Gemüse und Obst verwendet.
  • Tomatenmesser: Im Gegensatz zum Allzweckmesser hat dieses Messer eine Sägezahnung und wie der Name es schon vorwegnimmt, kann das Messer deswegen Tomaten hervorragend schneiden.
  • Gemüsemesser: Das kleine Messer hat eine Klingenlänge von etwa 9 Zentimeter und und hat eine gerade Klingenschneide sowie einen gewölbten Klingenrücken. Das Messer ist perfekt zum Schälen von Gemüse und Obst.

Viele unterschiedliche Messer

Natürlich gibt es noch eine viel zahl an weiteren verschiedenen Messertypen, wie z.B. das Steakemesser, Brotmesser, Ausbeinmesser, Käsemesser, Buttermesser usw. Diese Messer und noch viele weitere wurden für einen bestimmten Zweck hergestellt und sind sicherlich eine gute Hilfe in der Küche und erleichtern dem ein oder anderen das lästige Kartoffeln schälen oder Gemüse schibbeln.

Kommentieren

*