Städtetrip nach Hamburg – Kurzurlaub in der Elbmetropole

hamburg

Städtereisen sind eines der wachstumsstärksten und lukrativsten Segmente der Tourismusindustrie. Städtetrips in Europa erfreuen sich bei Urlaubern jeder Altersklasse schon seit vielen Jahren einer immer größeren Beliebtheit und einer ständig steigenden Nachfrage. Und aktuelle Statistiken von regionalen und überregionale Fremdenverkehrsverbänden prophezeien, dass dieser neue Reisetrend keineswegs nur eine kurzfristige, vorübergehende Modeerscheinung, sondern ein wirklich langfristiger Boom ist und dass sich dieser auch in Zukunft noch weiter fortsetzen wird.

Nationale und internationale Reiseveranstalter und Tourismusunternehmen haben diesen neuen Trend schon frühzeitig erkannt und ihr Programm dem veränderten Reise- und Konsumverhalten von Urlaubern angepasst. Sie erweitern ihr Angebot fortlaufend um neue, reizvolle Destinationen für Städteurlaub in Europa und auf der ganzen Welt.

Wie alle europäischen Länder, so profitiert natürlich auch Deutschland von diesem neuen Reiseboom. Viele deutsche Großstädte und Millionenmetropolen wie Berlin, München, Nürnberg, Köln, Leipzig und Dresden feiern immer neue Besucherrekorde und verzeichnen ständig Übernachtungszahlen.

Aber auch die Freie und Hansestadt Hamburg hat sich in den letzten Jahren zu einer attraktiven Destination für Städtereisen in Deutschland entwickelt und hat es inzwischen sogar bis in die Top 5 der beliebtesten und meistbesuchten deutschen Großstädte geschafft. Und die Elbmetropole genießt ihren guten Ruf vollkommen zu Recht. Die Hansestadt lockt das ganze Jahr über mit einem bunten Nachtleben, unzähligen Events und Veranstaltungen, gastronomischer Vielfalt, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen, einem umfangreichen Sport-, Freizeit-, Kunst- und Kulturangebot und vielen Shoppingmöglichkeiten.

Sehenswürdigkeiten, Events und Festivals in Hamburg

Hamburg bietet seinen Besuchern ein kompaktes, abwechslungsreiches Sightseeingprogramm, das für jedes Alter, jeden Geschmack und jeden Geldbeutel genau das Richtige bietet und das niemals Langeweile aufkommen lässt: Elbphilharmonie, Hafencity, Speicherstadt, Miniatur Wunderland, Fischmarkt, Landungsbrücken, Hafenrundfahrt, Reeperbahn, Jungfernstieg, Alsterrundfahrt – die Liste der Touristenattraktionen und Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt ist lang und lässt sich noch beliebig fortsetzen.

Aber auch abseits der Besuchermassen und von ausgetretenen Touristenpfaden und fernab der klassischen Sehenswürdigkeiten, die in jedem Reiseführer zu finden sind, hat die Elbmetropole eine Vielzahl von anderen Facetten, die es ebenfalls noch zu entdecken gilt.

Wer sich für die jahrhundertelange, wechselvolle Geschichte Hamburgs interessiert, für den lohnt sich auf jeden Fall ein Ausflug in eines der vielen Museen in der Elbmetropole. Dazu gehören vor allem das Maritime Museum in der Hafencity, das Zollmuseum und das Gewürzmuseum in der Speicherstadt, das Völkerkundemuseum in Harvestehude und das Museum für Hamburgische Geschichte in der Neustadt. Hier können Touristen bei einem Besuch der vielen Ausstellungen über die jahrhundertealte maritime Tradition Hamburgs tief in die Vergangenheit der früheren Hansestadt eintauchen.

Ein weiterer Publikumsmagnet in der Elbmetropole sind die vielen verschiedenen Open Air-Veranstaltungen, Sportevents und Musikfestivals der Superlative, die hier jedes Jahr stattfinden. Unangefochtener Spitzenreiter in dieser Hitliste ist der Hamburger Hafengeburtstag, der Mitte Mai veranstaltet wird und der bei gutem Wetter nach Veranstalterangaben in 4 Tagen rund 1,6 Millionen Tagesbesucher an die Elbe lockt. Die absoluten Highlights dieser maritimen Freiluft-Party sind die Einlauf- und die Auslaufparade, das Feuerwerk und die Schiffstaufen. Weitere Massenveranstaltungen der in dieser Größenordnung, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, sind die Harley Days, der Triathlon, der Schlagermove, der Marathon, die Cyclassics, das Reeperbahn Festival, die Cruise Days und das Dockville Festival.

Musicals, Theater und Shows in Hamburg

Die wohl bekannteste und meistbesuchte Touristenattraktion und das wohl älteste und zukunftsträchtigste Tourismusstandbein in der Hansestadt ist die Musicalindustrie. Diese hat sich hier bislang ähnlich wachstumsstark erwiesen wie die Kreuzfahrtbranche. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Heute ist die Hansestadt mit 4 großen und mehreren kleinen Musicaltheatern und einem gut gefüllten jährlichen Veranstaltungskalender nach New York und London die drittgrößte Musicalmetropole der Welt.

Der geradezu kometenhafte Aufstieg Hamburgs zu Deutschlands wichtigstem Musicalstandort ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Dieser begann im Jahre 1986 mit der deutschen Uraufführung des Musicals „Cats“ des legendären britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber im Operettenhaus auf der Reeperbahn. Dieses Stück entwickelte sich auf der Reeperbahn schnell zu einem Publikumsliebling und Dauerbrenner und wurde auch schnell weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

In den darauffolgenden Jahren wurden in der Elbmetropole viele weitere Musicals der Superlative aufgeführt und sorgten hier regelmäßig für ausverkaufte Theaterhäuser, minutenlange Standing Ovations und wahre Begeisterungsstürme. Dazu gehören u.a. Inszenierungen wie „Phantom der Oper“, „Ich war noch niemals in New York“, „Aladdin“, „Wunder von Bern“, „Mamma Mia“, „Tarzan“, „Tanz der Vampire“, „Titanic“ und „König der Löwen“. Schon seit den 1980er Jahren ist ein Musicalbesuch in Hamburg die beliebteste und meistgebuchte Art von Kurzurlaub in der Hansestadt, die von Reiseveranstaltern und Tourismusunternehmen angeboten wird.

Beitrag zur Verfügung gestellt von www.bilder-fotos-hamburg.de

Kommentieren

*