Osterdekoration mit Kunstblumen

Kunstbumen

Was wäre die Osterzeit ohne strahlend gelbe Narzissen und Krokusse? Aber die Blütenpracht erstrahlt nur zur Osterzeit, wenn man bereits im Vorjahr daran gedacht hat, die Blumenzwiebeln in die Erde zu setzen. Kauft man erst kurz vor Ostern Tulpen und Osterglocken, blühen diese oft nicht rechtzeitig oder sind schon verblüht. Wer aber nicht auf eine schöne Osterdekoration mit Narzissen und Co. verzichten möchte, kann als Alternative zu Kunstpflanzen greifen. Die künstliche Alternative ist nicht nur äußerst praktisch, sie kann auch mehrere Jahre verwendet werden. Wie man mit Kunstblumen hübsche Dekorationen zu Ostern zaubern kann, stellen wir Ihnen im folgenden Beitrag vor.

Hübsche Dekoration mit Tulpen

Tulpen sind wahrlich Allrounder wenn es um Dekoration geht. Mit echten Tulpen lässt sich jeder Tisch verschönern. Einfach in einer Vase hübsch angeordnet, versprühen sie fröhliche Stimmung und sorgen für Farbe. Aber echte Tulpen verblühen oft sehr schnell und der Blütenstaub kann hässliche Flecken auf der Tischdecke hinterlassen. Deshalb greifen immer mehr zu künstlichen Tulpen (erhältlich beispielsweise hier: https://www.kunstpflanzen-discount.com/). Diese werden aus Textilfasern und Polyester gefertigt. Damit sich die künstlichen Tulpen besonders echt anfühlen, werden besonders hochwertig hergestellte Tulpen mit einem gummiartigen Überzug beschichtet. Durch diesen lassen sich die Kunstpflanzen kaum noch vom Original unterscheiden. Die künstlichen Blumen lassen sich optimal als Eyecatcher in schmalen, hohen Vasen in Szene setzen. Die Tulpe wirkt besonders auf einer hübsch gedeckten Ostertafel als Akzent.

Ostergestecke mit Kunstpflanzen

Wer es lieber etwas extravaganter mag, kann selber Ostergestecke anfertigen. Dazu benötigt man neben Kunstblumen auch noch Kunstgräser und Zubehör, wie Draht und Schere. Bei der Auswahl der passenden Blumen für das Gesteck sollte man vor allem die Farben beachten. Viele Kunstpflanzen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zu Ostern bieten sich neben gelben besonders auch orangene und weiße Kunstblumen an. Natürlich können Sie auch gelb und blau kombinieren. Versuchen Sie aber, nicht zu viele verschiedene Farben zu nutzen. Ansonsten wirkt Ihr Gesteck schnell kitschig und überladen. Haben Sie die richtigen Kunstpflanzen für Ihr Ostergesteck gefunden, können Sie mit dem arrangieren beginnen. Für Anfänger ist es am einfachsten einen Strauß aus Kunstblumen zu fertigen. Wie einen normalen Blumenstrauß kann man die künstlichen Blumen drapieren und anschließend in einer Vase zur Geltung bringen. Hobbybastler können auch zu Steckmasse greifen und diese in einer Schale einsetzen. Anschließend können dort die Kunstblumen reingesteckt werden. Hierbei sollte man darauf achten, dass man genügen Material zum Füllen von Lücken haben. Dazu eignen sich vor allem größere Blätter und Gräser. Der Vorteil von solchen Ostergestecken ist, dass man sie dauerhaft verwenden kann und sie auch nach mehreren Jahren immer noch eine zeitlose Dekoration darstellen.

Kommentieren

*