Entspannung in den eigenen vier Wänden: Die besten Tipps

relax

Sich in der Freizeit angenehm zu entspannen und dadurch neue Kraft zu tanken, steht wohl ganz oben auf vielen persönlichen Wunschlisten. Die Fülle an beruflichen und privaten Terminen, der stressige Verkehr verbunden mit langen Wegen und lästigen Staus, der anspruchsvolle Nachwuchs mit seinen Wünschen und Problemen: All das sind alltägliche Herausforderungen, die den Wunsch nach Entspannung wachsen lassen. Die stets zu knapp bemessene Zeit für sich selbst, zu zweit oder in Familie ist ein Juwel, das sorgfältig gepflegt, wohl dosiert und intensiv genutzt werden will. Ob das eher aktiv oder passiv geschieht, liegt in der Hand jedes Einzelnen und hängt vom Temperament und der Lebenssituation ab.

Tipp 1: Entspannung für die Sinne – Musik und Stille

Musik beflügelt nicht nur den Geist, denn sie entspannt auch und entfaltet ihre wohltuende Wirkung je nach Genre, Lautstärke und persönlichen Vorlieben. So kann sie zu körperlicher Bewegung anspornen, eine meditative Atmosphäre schaffen oder einfach eine positive Grundstimmung erzeugen. Sie zaubert ganz selbstverständlich ein Lächeln auf die Lippen. Unter den verschiedenen Entspannungsritualen nimmt sie daher eine zentrale Stellung ein. Ähnlich inspirierend und gleichzeitig beruhigend wirkt das Lesen, das sich zudem wunderbar mit dem Musikhören und dem Genuss einer köstlichen Tasse Tee verbinden lässt. Unter den heimischen Wohlfühlkomponenten spielen Düfte und Licht ebenfalls eine wichtige Rolle. Sie vervollkommnen die Atmosphäre und steigern den Entspannungsgrad. Ebenso wohltuend ist die Wirkung der Stille. Wer ab und zu den Input an Informationen, Bildern und Geräuschen reduziert, sich quasi eine bewusste Auszeit von Smartphone, Computer, TV, Radio und Co. gönnt, kommt schnell in einen relaxten Modus.

Tipp 2: Entspannung für den Körper – Whirlpool und Co.

Nach einer Runde Jogging krönen Saunagänge oder der Aufenthalt in der Infrarotkabine den körperlichen Genuss. Ein erschwingliches Vergnügen der Extraklasse bieten trendige Whirlpools für den Haus- und Gartengebrauch, zum Beispiel diese hier: Aufblasbare Whirlpools bringen den Massagespaß im wohlig-warmen Wasser nach Hause. Die Relax-Oasen von heute präsentieren sich als mobile Whirlpools, die ihren Besitzern jederzeit zu Diensten sind. Neben ihrer Mobilität zeichnen sie sich durch einfachen Aufbau und leichte Bedienbarkeit aus. So erfolgt das Aufpumpen des Pools über eine automatische Steueranlage. Die Poolwände sind aus strapazierfähigem, angenehmem Material, das sich zudem durch eine lange Lebensdauer auszeichnet. Die automatische Heizfunktion ist variabel einstellbar, die Pooldüsen leisten ihre sanfte Massagetätigkeit auf zuverlässige Weise, ein im Lieferumfang enthaltenes Schutzsystem verhindert die Ausbreitung von Kalk und eine Isoliermatte wehrt unerwünschte Bodenkälte wirkungsvoll ab. Ein weiterer Vorteil: Diese Pools kosten lediglich einen Bruchteil des Preises eines herkömmlichen fest eingebauten Whirlpools.

Tipp 3: Entspannung in angenehmer Gesellschaft – Kochen und Kommunikation

Manch einer mag es lieber turbulent und kommunikativ. Diese Menschen erreichen ihr Entspannungslevel eher in Gesellschaft von Freunden und im Kreis der Familie. Zu den beliebten Aktivitäten in den eigenen vier Wänden gehören für ihn das Kochen und Bewirten von lieben Gästen. Dabei verbindet sich der gemeinsame Koch- und Essgenuss mit guten Gesprächen zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis. Die entspannende Wirkung des Kochens und Backens ohne Zeitdruck und in privater Atmosphäre ist dabei hinlänglich bekannt. Die gemeinsame Aktivität wird vom gemeinsamen Genuss begleitet und alles findet in einem zwanglosen Rahmen statt. Bei diesem Entspannungsritual spielt es keine Rolle, ob ein raffiniertes Menü, eine bodenständige Suppe oder ein buntes Salatbuffet zubereitet wird. Im Vordergrund stehen die angenehme Gesellschaft und der kommunikative Austausch in den eigenen vier Wänden.

Beitrag zur Verfügung gestellt von www.intex-poolstore.de

Kommentieren

*