Design Thinking – Probleme kreativ lösen

glühbirne

Zur Entwicklung von Innovationen gibt es für Unternehmen viele Herangehensweisen. Eine davon ist das Design Thinking. Diese kreative Maßnahme ist ein immer beliebteres Werkzeug zur Lösung von Problemen und zur Entwicklung von nutzerorientierten Produkten. Doch worum handelt es sich dabei überhaupt und welche Möglichkeiten gibt es dieses zu erlernen und anzuwenden? Das sind wichtige Fragen, die wir Ihnen hier beantworten möchten.

Was ist Design Thinking?

Unter Design Thinking wird ein Ansatz verstanden, der bei der systematischen Herangehensweise an komplexe Problemstellungen und der Entwicklung kreativer Ideen helfen soll. Es ist zugleich eine Methodik wie auch ein Denkansatz, der möglichst viel kreatives Potential hervorrufen soll. Ziel ist es, eine Innovation hervorzubringen. Dabei wird vor allem darauf geachtet, dass die Lösungen den Nutzer überzeugen. Wer sich nun immer noch fragt, was Design Thinking eigentlich ist, findet unter http://www.diegluehbirne.de/was-ist-design-thinking/ eine ausführlichere Erklärung.

Komponenten des Design Thinking

Der Prozess des Design Thinking ist in mehrere maßgebliche Schritte eingeteilt. Bevor es an die Ideenfindung geht, muss das Problem erstmal verstanden, beobachtet und mit Blick auf den Nutzer analysiert werden. Im ersten Schritt geht es also rein um das Verständnis. Ist das Problem klar, wird eine passende Fragestellung formuliert, um die Bedürfnisse und die Herausforderungen des Projektes zu definieren. Bei der Beobachtung wird intensiv recherchiert. Die Einsichten und Erkenntnisse sind wichtiger Bestandteil des daraus folgenden Ist-Zustands. Im nachfolgenden Schritt werden diese Beobachtungen mit den Bedürfnissen der Nutzer in Verbindung gebracht. Erst jetzt geht es an die eigentliche Ideenfindung, eines der Kernelemente des Design Thinking. Mithilfe von Brainstorming werden die verschiedensten Konzepte visualisiert und entwickelt. Jede einzelne Idee durchläuft anschließend ein Prototyping, bei der sie an der Zielgruppe getestet wird. Die daraus entstandenen Einsichten werden anschließend verbessert und solange verfeinert bis das Produkt optimal und nutzerorientiert ist.

Design Thinking Coaches

Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts haben sich diverse Agenturen darauf spezialisiert, die Methode des Design Thinking in Unternehmen zu coachen. Hierzu bieten sie diverse Workshops unterschiedlichster Länge und Tiefe an. Hierzu zählen unter anderem zweieinhalb Tägige intensive Workshops, die firmenintern durchgeführt werden.

Workshops für Jedermann

Zusätzlich gibt es aber auch eine Vielzahl an offenen Kursangeboten für Jedermann. So bieten einige Anbieter spezielle Workshops für Start-ups oder zweieinhalb Tägige offene Intensivkurse an. Wer sich mit Design Thinking schon auskennt, bereits erste Erfahrungen gesammelt hat und diese gerne weitergeben möchte, kann auch eine Coach-Ausbildung in Angriff nehmen.

Ihre kreative Ader pulsiert schon? Dann ran ans Werk! Im Internet finden Sie ein breites Angebot an Workshops.

Kommentieren

*